HEADING_CONTACT_US_POPUP_TITLE

HEADING_CONTACT_US_POPUP_SUBTITLE

Price:

Beschreibung

Ein Klitorisvorhautpiercing ist ein weibliches Intimpiercing durch die Klitorisvorhaut. Es kann sowohl vertikal als auch horizontal gestochen werden. Auch die Kombination aus beiden Piercings ist möglich. Anders als beim Klitorispiercing wird die Klitoris selbst nicht durchstochen.

Wie beim Piercing der inneren Schamlippen sind auch hier die anatomischen Voraussetzungen bei einigen Frauen nicht erfüllt; dann, wenn nicht genügend Gewebe vorhanden ist, um das Piercing vor dem Herauswachsen zu bewahren. Durchführbarkeit und mögliche Ausrichtung (horizontal oder vertikal) sollten im Vorgespräch  geklärt werden, bei den allermeisten Frauen ist jedoch eine der beiden Varianten des Piercings möglich.

Kombination von horizontalem und vertikalem Piercing

Es ist möglich, sowohl ein horizontales als auch ein vertikales Piercing zu kombinieren, sofern die anatomischen Voraussetzungen dafür vorhanden sind. Die Klitorisvorhaut muss dafür über genügend Gewebe verfügen, damit die beiden Piercings nicht gegenseitig Druck ausüben, andernfalls kann es zum Herauswachsen einer oder auch beider Piercings kommen.

Diana-Piercing

Hierbei handelt es sich um ein nicht vollständig vertikales Klitorisvorhautpiercing, vielmehr wird das Piercing leicht schräg gestochen. Das Piercing wird aus ästhetischen Gründen in der Regel paarweise gestochen. Die Durchführung ist vergleichbar mit der vertikalen Variante, es empfiehlt sich jedoch leicht gebogener Schmuck (Curved Barbell). Auch hier gilt, dass genügend Gewebe für eine korrekte Durchführung vorhanden sein muss.

Abheilzeit:  etwa 4 bis 6 Wochen

Komplikationen: Wundheilungsstörung , Wundinfektion , evtl. herauswachsen

Schmuck: Curved Barbell , BC-Ring , Segment-Ring oder Circular Barbell

Beim horizontalen Piercing wird als Schmuck ein kleiner sogenannter „Ball Closure Ring (BCR)“ (Klemmkugelring) eingesetzt, der so gewählt werden sollte, dass die Kugel direkt auf der Klitoris liegt. Dieses gilt als sexuell sehr erregend und gefühlsintensiv. Bei der vertikalen Variante findet meist ein Barbell Verwendung, dessen untere Kugel ebenfalls direkt auf der Klitoris aufliegt und somit ebenso als sexuell erregend beurteilt wird.