HEADING_CONTACT_US_POPUP_TITLE

HEADING_CONTACT_US_POPUP_SUBTITLE

Price:

Beschreibung

Ein Pubic-Piercing ist ein männliches Intimpiercing. Es sitzt am Penisansatz und wird üblicherweise waagerecht gestochen. Das entsprechende Piercing bei der Frau ist das Christina-Piercing, welches jedoch vertikal gestochen wird.

Da es zu den Oberflächenpiercings zählt, verheilt es eher schlecht und neigt dazu, herauszuwachsen. Um die Heilungsdauer und die Wahrscheinlichkeit des Herauswachsens zu minimieren, wird das Piercing in der Regel genau an der Übergangsstelle zum Penis gestochen. Der Intimbereich muss vor dem Piercing von Schambehaarung befreit sein.

Abheilzeit : meist mehrere Monate

Komplikationen : Wundheilungsstörung , Wundinfektion , evtl. herauswachsen

Schmuck: Curved Barbell oder Surface Bar

Als Piercingschmuck wird meist ein Curved Barbell oder ein Surface Bar mit einem Durchmesser von 1,6 Millimetern eingesetzt. EinBall Closure Ring kann verwendet werden, es sollte aber auf die richtige Größe geachtet werden, da sonst die Gefahr des Herauswachsens besteht. Schmuck aus flexiblem PTFE ist für den Ersteinsatz empfehlenswert.