HEADING_CONTACT_US_POPUP_TITLE

HEADING_CONTACT_US_POPUP_SUBTITLE

Tattooentfernung

Tattoo Buster

Weg mit Jugendsünden

 

Tattooentfernung und Aufhellung mittels Lasertechnologie

Viele Menschen sind mit ihrer Tätowierung unglücklich -  was für ewig gedacht war, wird  nach ein paar Jahren häufig zum Problem, denn Tätowierungen, die vor allem auf junge Menschen eine ungebrochene Faszination ausüben werden im beruflichen und privaten Alltag oftmals als "Makel" empfunden.

Ausschlaggebend für den Wunsch zur Tattooentfernung sind dann meist berufliche oder ästhetische Gründe. Das Tattoo, welches wir einst mit Stolz zur Schau gestellt haben, wird nun zur Belastung.

Moderne Technologien haben bewiesen, dass Tätowierungen nicht für ewig sein müssen.

Unser Anliegen ist es, die individuellen Wünsche unserer Kunden zu erfüllen. Dabei besteht die Möglichkeit sich zwischen einer vollständigen Entfernung, oder einer Aufhellung (Korrektur ) zu entscheiden. Die Aufhellung ist dazu da,um sich ein neues Tattoo, ein sogenanntes Cover-up, darüber stechen lassen zu können.

Die schonendste Form der Tattooentfernung, ist der Einsatz mittels des speziell dafür entwickelten NeodymYag-Lasers.

In der Regel lassen sich die Farben Schwarz und Rot gut entfernen, wobei für die völlige Entfernung, zwischen  drei bis zehn Sitzungen, notwendig sind. Das Ergebnis der Sitzung variiert, es ist abhängig von der jeweils eingesetzten Tattoofarbe, Stichtiefe und dem Hauttyp.

 

Was ist Lasertattooentfernung?

Die Farbpigmente werden mit ultrakurzen Laserimpulsen gezielt beschossen, was die Zerstörung des Farbpigments zur Folge hat, wobei das umliegende Hautgewebe dabei unverletzt bleibt. Die Farbpigmente werden nach der Behandlung vom körpereigenen Immunsystem erkannt und abtransportiert. Die Tattooentfernung mit dem NeodymYag-Laser ist narbenfei. 

In seltenen Fällen können Narben sichtbar werden die beim damaligen tätowieren entstanden sind.

Mit diesem modernsten Hightech Laser können die alten Tätowierungen oder Permanentmake up schmerzfrei und ohne ihre Haut zu schädigen, oder sie zu verletzen, entfernt werden.

Auch kleine Schönheitsmakel wie  Pigmentstörungen oder Besenreiser lassen sich mit den YAG-Laser entfernen.

Wie lange dauert eine Sitzung mit dem Laser?

Die Dauer einer Sitzung bei der Tattooentfernung hängt von der Größe der Tätowierung ab.

Im Durchschnitt dauert eine Behandlung ca. zehn bis 30 Minuten. Je nach Art der Tätowierung und der dichte der Farbpigmente schwankt die Anzahl der nötigen Behandlungen:

Amateurtätowierungen benötigen ca. vier bis sechs,

Profitätowierungen ca. acht Behandlungen.

Zwischen zwei Sitzungen brauch die Haut ca. vier bis sechs Wochen Zeit, um sich zu erholen. Nach einer Regenerationspause von drei bis sechs Monaten kann auch ein neues Tattoo gestochen werden.

Von Sitzung zu Sitzung hellt das Tattoo immer mehr auf, bis es ganz verschwindet. Die meisten empfinden dieses Verfahren nicht schmerzhafter als das Tätowieren selbst.

Der Behandlungsablauf

  • Beratung, Aufstellung eines Behandlunsgsplanes, Fotodokumentation (wenn erwünscht), Laserbehandlung mit eventueller Probebehandlung, Nachbehandlung
  • Erforderliche Behandlungszahl:                                                                             

Je nach Tiefe des Tattoos und anderen Faktoren sind zwei bis zehn Behandlungen notwendig

 

  • Der Behandlungserfolg:

Hängt von den verwendeten Farbe und des Tätowierers ab. Tiefe der Farbpigmente, Qualität des Tattoos und die Reaktionsfähigkeit des körpereigenen Immunsystems sind ebenfalls davon abhängig.

 

  • Vorsorge des Kunden:

Die Laser-Entfernung von Tattoos erfordert im Allgemeinen keine spezielle Hautvorbereitung. Die Haut sollte jedoch nicht zu braun sein. 

Es kann ansonsten zu unerwünschte Aufhellung der Haut kommen (z.B.weiße Flecken)

 

  • Schmerzen während der Behandlung:

Die Behandlung schmerzt wenig bis kaum, jedoch ist das Schmerzempfinden von Person zu Person unterschiedlich und die zu behandelnde  Körperstelle ist auch ausschlaggebend 

(Der Reiz ist vergleichbar mit kleinen Stichen oder das auszupfen kleiner Härchen).

 

Risiken und Nebenwirkungen

 

Wie jede wirksame Methode, so hat auch die Behandlung duch den Laser Risiken und Nebenwirkungen.

 

Ist das Farbpigment beim Setzen des Tattoos unsachgemäß aufgetragen worden (z.B. in die untere Hautschicht) so genügt eine Laserbehandlung zur Entfernung des Tattoos häufig nicht mehr.

 

Während und nach der Behandlung kann das Tattoo gerötet und geschwollen sein. Auch die Bildung von einer feinen Kruste ist möglich. Bei einer sehr starken Reaktion der Haut kann es auch zur Blasenbildung kommen.

 

Im Normalfall ist die Laserbehandlung narbenlos. Entscheiden für ein gutes Ergebnis ist das verantwortungsvolle Verhalten des Patienten vor und nach der Behandlung.

 

Vor allem Sonne und Solarium sollte man vor und nach dem Lasereingriff meiden, um unschöner  Fleckbildung vorzubeugen. Aspirin, Acetylsalicylsäure und andere blutverdünnende Medikamente müssen eine Woche vorher abegesetzt und bekannt gegeben werden. Um Blutergüsse zu vermeiden.

 

Nach der Behandlung

Nach der Behandlung kann es durch den beschriebenen Platz- und Sprengeffekt zu einer oberflächlichen Hautreizung, Hautrötung und leichter Schwellung und Blutung der Haut, sowie Schorfbildung kommen. Der etwaige Schorf fällt nach einer bis zwei Wochen spontan ab und sollte keinesfalls vorzeitig abgekratzt werden.

 

Die Pflege nach der Behandlung

 

In den Tagen nach der Laserbehandlung sollte man die behandelten Stellen trocken und sauber halten. Duschen ist möglich, aber sie sollten Schwimmen und Saunabesuche auf jeden Fall vermeiden. Die Haut ist zwar meist unverletzt aber die Infektionsgefahr ist erhöht. Infektionen könnten zur Narbenbildung führen.

Das betroffene Areal sollte zwei bis dreimal täglich mit Wundheilsalbe (Tattoopflege) eingeschmiert werden, bis sich die Kruste vollständig abgelöst hat.

 

Die Haut unbedingt bis zum Ende sämtlicher Laserbehandlungen vor Sonne und Solariumlicht schützen - je weniger braun die Haut ist, umso besser schlüpft das Laserlicht an den Pigmentzellen vorbei. Pflaster oder Kleidung sind ein idealer UV Schutz.

 

Der behandelte Bereich sollte auch möglichst bis zu vier Wochen nach der letzten Behandlung bzw. midestens bis keine Hautrötung mehr erkennbar ist, abgedeckt werden. Die behandelte Stelle wird, wenn sie am sichtbaren oder infektionsgefährdeten Bereich liegt, mit dem Verbandmaterial abgedeckt.

 

Häufig gestellte Fragen:

 

Wie lange dauert die Behandlung bis das Tattoo endgültig entfernt ist?

 

Die Dauer einer Laser-Tattooentfernung bzw. die Anzahl der Sitzungen hängt von mehreren Faktoren ab und kann vorab nicht immer genau bestimmt werden. Einflüsse auf Behandlungsdauer haben z.B. die verwendete Farbe, die Qualität des zu entfernenden Tattoos, die Art und die Tiefe des Pigmenteintrags, die individuelle Arbeitsweise des körpereigenen Lymph- und Immunsystems und die Arbeit des Tätowierers.

 

Es kommt auch auf die  Farbe, das Erscheinungsbild und der Farbart an, die der Tätowierer verwendet hat. Die Farbpartikel sind vom Tätrowierer oft kumuliert, zu viel, oder nicht homogen verteilt gestochen worden. Die Farbe kann je nach Erfahrung des Tätowierers in unterschiedlichen Hautschichten und in unterschiedlicher Dicke verkapseln.

 

Schwangere oder stillende Mütter -  was ist zu beachten?

 

Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte man generell keine Tattoos machen oder entfernen lassen.

 

Ist die Behandlung schmerzhaft?

 

Die Behandlung schmerzt wenig bis kaum und wird individuell empfunden. Die Tattooentfernung ist nicht schmerzhafter als das Tätowieren selbst.

 

Preise

Die Kosten einer Lasersitzung beginnen - je nach Größe des Tattoos - bei etwa 50 bis 150 Euro.

Bei Großen oder bei sehr umfangreichen Tattoos können wir aber durchaus einen Pauschalpreis vereinbaren.

Der jeweils vereinbarte Preis ist pro Behandlung in bar zu bezahlen.

 

So funktionierts:

Bitte telefonisch mit uns einen Termin vereinbaren. In der ersten Sitzung werden wir mit ihnen ein Aufklärungsgespräch führen. Das Aufklärungsgespräch ist kostenlos und folgendes wird besprochen:

Tiefe des Tattoos, Reinheitsgrad der Farben, Laserfunktionen, Behandlungsrythmus, Preis etc. natürlich werden auch alle Fragen ihrerseits beantwortet.

 

Also rufen sie an und vereinbaren sie gleich einen Beratungstermin oder senden sie uns eine unverbindliche Anfrage per e-mail!!

 

 Wir freuen uns über ein Gespräch und über ihren Besuch !!!

 

 

 

Photo Gallery